Haus_F_Hechendorf

Trotz sehr strenger Vorgaben durch einen hier geltenden Bebauungsplan konnten Bauherr und Architekt (Planungsauftrag noch unter marcour + partner baubetreuungsgesellschaft mbH) aufgrund klarer Vorstellungen zum Erscheinungsbild und gemeinsamen Linie in Sachen Ästhetik, bereits 2003 ein modernes, zukunftsorientiertes und besonders energetisches Einfamilienhaus nach neuesten technischen Richtlinien verwirklichen.

Der Neubau als Niedrigenergiehaus mit moderner Gasbrenner- Heiztechnik und einem Jahresprimärenergiebedarf von unter 100 KWh/m² sollte als konventionelles Massivhaus unter Verwendung besonders hochwertiger Wärmedämmziegel besonders energetisch und damit zeitgemäß umgesetzt werden. Das Wohnhaus sollte mit bewusst reduzierter Formensprache als schlichter Baukörper mit weiß verputzter Fassade, Satteldach mit Edelstahl- Blecheindeckung, grauen Holzfenster und Schiebeläden ausgeführt und ein repräsentatives, modernes Erscheinungsbild erhalten.

Entwurfsentscheidende Elemente stellen Außen vor allem das auf selber Höhe durchlaufende Dach, eine imposante Giebelverglasung (Wärmeschutzverglasung) mit einem über Eck verglasten Essbereich im Süden und die sehr reduzierte Farbgebung dar. Im Innern sind dies vor allem eine einläufige Holztreppe in Ihrer Gestaltung und hinter einer Glaswand, die bewusst als Raumteiler und "skulpturaler" Mittelpunkt in Szene gesetzt wurde. In ihrer zentralen Position gruppiert sie so alle Bereiche des Erdgeschosses zu einem großen Raum um sich. 

Ein weiteres Element stellt die offene Küche mit einem über Eck verglasten Essbereich im Südosten mit darüber liegendem Luftraum bis unter das Dach dar. Da Küche und Essbereich nach Angeben der Bauherren den Lebensmittelpunkt im Haus bilden, wurde exakt an dieser Stelle ein Luftraum mit imposanter Höhe geplant um dem Objekt mehr Großzügigkeit zu geben.

Die Position des Wohnhauses auf einer kleinen Hangkuppe und der großflächigen Verglasung über das ganze Obergeschoss ermöglichen so einen eindrucksvollen Ausblick auf Kloster Andechs und die ländlich geprägte Landschaft.

Teilnahme Ausstellung LRA Starnberg "Moderne Architektur im Landkreis Starnberg"

Bauherr
Privat
Lage
82229 Hechendorf, Landkreis Starnberg
Energiebedarf
Jahresprimärenergiebedarf von 91,5 KWh/m²
Heizwärmebedarf
…. KWh/m²
WFL
ca. 164 m²
NFL
ca. 214 m² inkl. Keller
BRI
ca. 942 m³ inkl. Keller
Fotos
©architektSteger,München