Haus_H_Finning

Bauherr und Architekt haben mit einer klaren Vorstellung zum Haus und einer gemeinsamen Linie ein zeitgemäßes, zukunftsorientiertes und besonders energetisches Einfamilienhaus nach modernsten Richtlinien mit vielen Sichtbeton- Elementen verwirklicht.

Der Neubau wurde unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten zu einem KfW- Effizienzhaus 55 mit einem Jahresprimärenergiebedarf von 38,2 KWh/m² konzipiert. Alle wesentlichen Komponenten der Energiereduzierung sind aufeinander zugeschnitten und entsprechen dem neuesten Stand der Technik. Dabei besticht das Wohnhaus nicht nur durch seine technischen Besonderheiten und seiner bewusst modernen und reduzierten Formgebung, sondern auch durch die exponierte Lage an einem Steilhang am Ortsrand mit Blick in die Berge. 

Trotz dem Hauptaugenmerk auf die Energieoptimierung stand bei diesem Objekt vor allem der ästhetische Aspekt und eine besonders hochwertige Ausstattung im Vordergrund. Entscheidende Gestaltungselemente bilden die sehr markanten Sichtbetonbauteile (z.B. Betontreppe mit freiauskragenden Betonstufen vor einer Sichtbetonwand), die sehr großen Glasflächen nach Süden und Westen, ein um 360 Grad drehbarer Kaminofen und eine in Schwarzstahlblech verkleidete Küche passend zum  Schiefer- Natursteinboden im Großformat. Die Gebäude- bzw. Raumautomation wird mithilfe eines KNX/ EIB- Systems realisiert, welches alle technischen Geräte und Funktionen im Haus miteinander vernetzt, überwacht und steuert (z.B. Außenjalousien, Fenster, Lichtszenarien o.ä.). Die Vernetzung erfolgt per Funk- und Kabelanbindung.

Die Gebäudetechnik besteht aus einer hocheffizienten und besonders energiesparenden Sole-Wärmepumpenanlage, einer zentralen, mechanischen Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und einem Pufferspeicher. Die Energie für das zentrale Heizsystem wird über 5 Stück Sole- Erdwärmekörbe (Geothermie) gewonnen. Während der Übergangszeit kann ein zentral positionierter Heizkaminofen im offenen Wohn- und Küchenbereich bei Bedarf die Heizung zusätzlich unterstützen. Eine bereits geplante Photovoltaikanlage soll im Nachgang mit Hilfe einer Speicherbatterie für die Nutzung der eigenen, solaren Gewinne ergänzt werden.

Bauherr
Privat
Lage
86923 Finning, Landkreis Landsberg
Energiebedarf
Jahresprimärenergiebedarf von 38,2 KWh/m²
Heizwärmebedarf
18,1 KWh/m²
WFL
ca. 223 m²
NFL
ca. 338 m² inkl. Keller
BRI
ca. 1.516 m³ inkl. Keller
Fotos
©Eckhart Matthäus, www.em-foto.de